Existenzgründung

Träumen Sie von einem eigenen Unternehmen? Hatten Sie schon immer Ihren eigenen Kopf und wollen nun endlich eigenverantwortlich arbeiten? Der Schritt in die Selbständigkeit sollte reiflich überlegt und gut geplant sein. Begeisterung und Leidenschaft sind schon einmal wichtige Voraussetzungen, doch wenn angehende Gründer mit Themen wie Steuern, Finanzen, Businessplan oder Versicherungen konfrontiert werden, herrscht Überforderung. Als verlässlicher Partner klären wir alle unangenehmen Fragen und ebnen den Weg in eine erfolgreiche Zukunft.

Durchblick bei Fördermitteln

Viele Gründer benötigen schlichtweg Geld, um das Geschäftsmodell in die Realität umsetzen zu können. Es gibt zahlreiche Förderprogramme für Gründer. Wer Fremdkapital benötigt, kann bspw. auf das StartGeld der KfW zurückgreifen. Sie können den zinsgünstigen Gründerkredit über Ihre Hausbank beantragen. Grundsätzlich hat jeder Mensch die Chance, durch solch einen Kredit unterstützt zu werden. Eine einwandfreie Schufa und ein wasserdichter Businessplan gelten aber als Voraussetzung.

Wie gründe ich aus der Arbeitslosigkeit?

Egal ob Sie Arbeitslosengeld oder die Grundsicherung beziehen, die Arbeitsagentur und das Jobcenter unterstützt Sie bei Ihrem Weg aus der Arbeitslosigkeit heraus. Bei Bezug von Arbeitslosengeld können Sie bei Ihrer Agentur für Arbeit einen Gründungszuschuss beantragen. Wenn Sie Grundsicherung erhalten, können Sie bei Ihrem Jobcenter Einstiegsgeld und Leistungen zur Eingliederung von Selbstständigen beantragen. Das Einstiegsgeld ist ein Zuschuss zum Arbeitslosengeld II. Auch hier ist ein ausgereifter Businessplan notwendig.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Wer langfristig erfolgreich selbständig arbeiten möchte, muss eine entsprechende Persönlichkeit mitbringen. Der Eigenantrieb, jeden Morgen aufzustehen und sich leidenschaftlicher seiner Arbeit zu widmen, ist Grundvoraussetzung. Keiner sagt Ihnen, was Sie zu welchem Zeitpunkt zu tun haben. Doch gerade das ist es doch, was den Reiz an der Selbständigkeit ausmacht. Banken oder Kreditgeber verlangen zudem eine gewisse Qualifikation. Kaufmännische Kenntnisse sollten bereits vorhanden oder bis zur Gründung nachgeholt werden. Seien Sie sich auch bewusst, dass ein geregeltes Einkommen Geschichte ist – dafür die Verdienstmöglichkeiten aber unbegrenzt sind.

Professionelle Unterstützung

Die Hürden auf dem Weg in die Selbständigkeit können einschüchternd wirken. Ist das Geschäftskonzept nicht ausreichend vorbereitet und durchdacht, so ist der langfristige Erfolg eines Unternehmens unwahrscheinlich. Holen Sie sich einen kompetenten Berater an Ihre Seite. Durch die Analyse der einzelnen Planungsschritte können Fehler vermieden werden. Auch Themen wie Steuern, Marketingstrategien und Versicherungen werden im Vorfeld abgeklärt. Wir arbeiten ganzheitlich und helfen Ihnen in allen Dingen, die Ihre Gründung erleichtern werden.

Wünschen Sie eine kostenlose Beratung?

Menü